Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Eine kleine Chor-Konzertreise in der Adventszeit

03.01.2023

Mit dem Adventskonzert am 4. Advent im Lauenhäger Bauernhaus endete für den Chor Rhythm & Joy eine kleine vorweihnachtliche Konzertreise mit Auftritten in fünf unterschiedlichen Lokationen.

Für den Chor war es eine große Freude, nach drei Jahren Corona-bedingter Pause, dem Publikum bekannte und weniger bekannte Weihnachtslieder sowie neu erlernte Gospels vortragen zu dürfen.

Bereits nach den Sommerferien hatte unser Chor damit begonnen, das von unserem Chorleiter Henning Schneider zusammengestellte Liederprogramm für die geplanten Auftritte einzuüben.

Mit dem geistlichen Lied „Laudate omnes gentes, laudate Dominum“ am Anfang des Adventskonzertes begrüßte der Chor auf musikalische Weise das Publikum.

Englischsprachige Weihnachtslieder wie „Joy to the World“ und „Happy Xmas“ folgten und wechselten sich ab mit deutschen Liedern wie „Zu Bethlehem geboren“ und „Vom Himmel hoch“.

Aber auch Tradionals und Gospels wie „I will lift my weary eyes“ und „Lord, I know I‘ve been changend“ gehörten zum Adentskonzert, bevor schließlich mit dem Lied „Down by the riverside“ und der gern gegebenen Zugabe „Christmas in the old man’s hat“ der Schlussakkord einsetzte.

 

Der Start der kleinen Konzertreise begann am 26. November in der kath. St. Joseph-Kirche in Stadthagen. Der Spendenanteil dieses Konzertes ist der „Stadthäger Tafel“ zu Gute gekommen.

Zum zweiten Advent am 4. Dezember waren wir gern der Einladung der Kirchengemeinde Uchte gefolgt und gaben erstmalig ein Konzert in der evangelischen Kirche in Uchte.

Die Chorauftritte am dritten Advent gehörten den Kirchengemeinden Lindhorst und Beckedorf, zunächst das Konzert am 10. Dezember in der St. Dionysius-Kirche in Lindhorst und am 11. Dezember das Konzert in der Godehardi-Kirche in Beckedorf.

Den Abschluss bildete, wie schon erwähnt, das Adventskonzert am 18. Dezember im Lauenhäger Bauernhaus.

 

Waren in den letzten Jahren die Rahmenbedingungen für die Chorauftritte durch die Corona-Pandemie geprägt, so galt es bei diesen Konzerten mit einer neuen Herausforderung klar zu kommen: Mit der Energiekrise und den einhergehenden heizungstechnischen Sparmaßnahmen, von der auch die Kirchen betroffen waren. Aber mit diesen Problemen wurde pragmatisch umgegangen, so wurden zum Beispiel den Besuchern in der Kirche in Uchte warme Decken gereicht oder von dem einen oder anderen Chormitglied die einheitliche Chorbekleidung um einen Wintermantel ergänzt.

 

Nach den jeweiligen Konzerten wurde der Chor am Ende mit begeistertem Applaus vom Publikum verabschiedet, häufig verbunden mit einer Einladung des Veranstalters zu einem Glas Glühwein am naheliegenden Glühweinstand.

 

Klaus-D. Klose   

 

Bild zur Meldung: Auftritt im Lauenhäger Bauernhaus

Fotoserien


Kleine Chorkonzertreise (03.01.2023)